Questback Survey Questionnaire

Studieninformation

"Mythen zur Patientenverfügung"

Vielen Dank für Ihre Teilnahme an unserer Umfrage! Sie helfen damit, unsere Erkenntnisse über die Gesundheitskompetenz von Bürgerinnen und Bürgern zu erweitern. Die Umfrage dient als Vorbereitung für die Entwicklung von Informationskonzepten zu Vorsorgedokumenten. 

Dieser Fragebogen ist Teil des Projekts "Mythen zur Patientenverfügung". Die Befragung wird durchgeführt vom Institut für angewandte Sozialwissenschaften (IFAS) der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (FHWS) unter der Projektleitung von Frau Prof. Dr. Henking und Frau Prof. Dr. Neuderth. Es besteht eine Kooperation mit dem Uniklinikum Würzburg über Frau Prof. Dr. van Oorschot vom Interdisziplinären Zentrum für Palliativmedizin. Gefördert wird das Projekt durch das Bundesministerium für Gesundheit (BMG).

Der Fragebogen befasst sich mit dem Thema Vorsorgedokumente. Dazu zählen hier: Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht (auch in Form einer Generalvollmacht) und Betreuungsverfügung. Zielgruppe sind alle volljährigen Bürgerinnen und Bürger der Stadt und des Landkreises Würzburg. Für die Beantwortung ist weder eine akademische Ausbildung noch Vorwissen zu Vorsorgedokumenten nötig.

Bitte beantworten Sie die folgenden Fragen vollständig. Wenn Sie sich bei einer Frage unsicher sind, wählen Sie bitte die Antwort, die Ihrer Meinung nach am besten für Sie zutrifft. Zum Ausfüllen des Fragebogens benötigen Sie etwa 20 Minuten.

Datenschutzhinweise:

Ihre Teilnahme ist freiwillig. Mit dem Ausfüllen und Absenden des Fragebogens willigen Sie in eine Auswertung der erhobenen Daten ein. Es werden keinerlei personenbezogene Daten erfasst. Die Auswertung erfolgt somit komplett anonym.

Kontakt:

Hochschule für angewande Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt
Institut für angewandte Sozialwissenschaften (IFAS)
Münzstraße 12
97070 Würzburg
ifas.fhws.de

Dr. Carolin Fleischmann (carolin.fleischmann@fhws.de)
Prof. Dr. Tanja Henking, LL.M. (tanja.henking@fhws.de)
Prof. Dr. Silke Neuderth (silke.neuderth@fhws.de)

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!